Die Garnitzenklamm
 
 
 

05

  Informationen

Infofolder (PDF 1,8 MB)

Information in English (PDF 1,8 MB)

Informazioni in Italiano (PDF 1,8 MB)


Die Klamm ist geschlossen.


Die Garnitzenklamm ist geschlossen und der Wanderweg durch die Klamm wird derzeit vom Alpenverein Hermagor nicht mehr betreut. Eine Begehung auf eigene Gefahr ist aber noch möglich, wobei wir ausdrücklich auf die alpinen Gefahren hinweisen.
Wir bedanken uns bei unseren Besuchern und hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Wandervorschläge

1. Vom Klammeingang durch den 1. und 2. Teil der Klamm, dann über den "Steinwanderweg" zum Weg Nr. 410 und Abstieg über Sankt Urbani nach Möderndorf (ca. 2 ½ Stunden).
2. Vom Klammeingang bis Ende des 3. Teil´s, dann über die Forststraße zum Weg Nr. 410 und Abstieg über St. Urbani nach Möderndorf (ca. 3 ¾ Stunden).
3. Durch alle 4 Teile der Klamm bis zum Ende (ca. 2 ½ Stunden), Rückweg wie Aufstieg, mit Variante wie 1.) oder 2.) (insgesamt ca. 5 Stunden).
4. Wie 3.) zum Klammende und in ca. 1 Std. weiter zur Kühweger Alm, von dort
a) Abstieg über Almstraße und Weg Nr. 410 über St. Urbani nach Möderndorf (2-3 Std.), oder
b) am Weg Nr. 410 über Kühweger Törl und Watschiger Alm (Wulfeniagebiet) auf das Naßfeld (ca. 2 ½ Std.).
5. Wie 3.) zum Klammende und in ca. 3-4 Std. über die Garnitzenalm - Garnitzentörl - Watschiger Alm auf das Naßfeld.

Klettergarten Garnitzenklamm

Seit einigen Jahren besteht auch die Möglichkeit am Anfang der Klamm auf bestens gesicherten Routen sein Kletterkönnen unter Beweis zu stellen.
Zustieg 5 Minuten vom Beginn der Klamm auf der rechten Seite.
Topos

Erhaltungsbeiträge 2017

Allgemein: 5,30 Euro
Ermäßigt: 4,00 Euro
AV-Mitglieder: 3,00 Euro
Kinder bis 14 Jahre: 2,00 Euro

Lageplan

Unterkunftmöglichkeit

Alpenhof Plattner

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Klammeingang, die Egger Alm und das Naßfeld sind zu bestimmten Zeiten auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (Link zum "Mobilbüro" hier anklicken).

Österreichischer Alpenverein Sektion Hermagor

OeAV-Sektion Hermagor
ZVR-Zahl: 243595800
Geschäftsstelle: A-9620 Hermagor, Bahnhofstraße 3
Tel.: 0660-5322001
oder Tourismusinformation Karnische Region Tel. 04282-2043
Klammwart: Christoph Ranner, Auskünfte: 0664/5012535

E-Mail


Fotos Copyright

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung der Sektion Hermagor des Österreichischen Alpenvereines verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden.

Verhaltensregeln

Für die Wanderung auf diesem alpinen Weg ist gutes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich, besonders im 4. Teil ist für die Begehung Schwindelfreiheit Voraussetzung.

Der Weg darf nicht verlassen werden, besonders ist auf die Gefahr von Steinschlag zu achten und eine Selbsteinschätzung der Situation vorzunehmen. Allfällige Beobachtungen sind beim Eingang umgehend zu melden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gefahren durch Steinschlag jederzeit möglich sind und außerhalb des von uns kontrollierten unmittelbaren Wegbereiches entstehen können.

Für Unfälle wird keine Haftung übernommen.

Bei Hochwassergefahr darf der Weg nicht begangen werden.

Es darf kein Müll hinterlassen werden, Pflanzen dürfen nicht beschädigt werden.

Genügend Trinkwasser und Jause mitnehmen.

Orientieren Sie sich bei den Gehzeiten bei den Angaben im Folder und vergleichen Sie diese mit den eigenen - Sie können dadurch die Dauer ihrer Wanderung bestimmen.

Bei Unfällen Notruf 140 - Bergrettung wählen.